Wir alle lieben unsere kleinen Haustiere, doch manchmal gibt es Situationen, da könnten wir sie nur rauswerfen. Besonders dann, wenn sie Gegenstände wie Bücher nicht in Ruhe lassen können oder sie sogar zerstören.

10. Dieser Hund hat wohl etwas gegen englische Literatur. Du solltest wohl lieber mit ihm spielen.

9. Hier hat wohl einer kein Frühstück bekommen und sich gedacht, dass die Besitzerin dann auch nicht darüber lesen darf.

8. Diese Katze fühlt sich beobachtet und lässt dann erstmal vom Buch ab. Und dann auch noch so tun als wenn sie schläft.

7. Das Exemplar hat die scharfen Krallen der Katze leider nicht überlebt. Dann setzt sie sich auch noch seelenruhig auf das Buch und ist stolz auf ihr Werk.

6. Hier versucht die Schildkröte ihr bestes den Leser vor diesem Buch zu bewahren.

5. Oh nein! Das Buch muss dem Hund ja gar nicht gepasst haben. Es ist nichts mehr von ihm übrig!

4. Auch die Fraktion der Nagetiere machen kein Halt vor der lieben Literatur. Wenn dann noch ein blumiges Feld auf dem Titel ist, muss es wohl probiert werden.

3. Aber richtig mies ist es, wenn die Tiere auch noch im Team das Buch zerstören wollen. Dann hat man einfach keine Chance mehr.

2. Manchmal wollen sich die kleinen Vierbeiner auch einfach gestreichelt werden. Schauen sie dann auch noch so süß, kann man nicht anders als das Buch wegzulegen.

  1. Wenn einen dann aber so große Augen entschuldigend ansehen, kann man einfach nicht mehr böse sein.